Summer Fling – Urlaubsflirt wiedersehen oder vergessen?

Lesezeit: ca. 8 Minuten

Kennst Du das auch?

Du bist im Urlaub und lernst eine Frau kennen?

Ihr versteht Euch super, unternehmt zusammen etwas, ihr habt vielleicht sogar tollen Sex miteinander?

Du hast Dich in sie verschossen und fragst Dich: Bleibt es nur Verliebtheit auf Zeit oder hat der Sommerflirt mehr Potenzial, dass es zur Liebe für den Alltag heranreifen könnte?

In diesem Artikel gehen wir der Sommer Romanze, kurz Summer Fling, auf die Spur. Wann macht es Sinn am Urlaubsflirt dranzubleiben? Wann ist es besser, wieder Abstand von der Flirtpartnerin zu nehmen, um unnötigen Liebeskummer zu vermeiden? 

Sommer, Sonne, Strand, braungebrannte Haut, enge Bikinis, der Alkohol fließt – eine entspannte Atmosphäre – es ist der langersehnte Sommer-Urlaub, auf den das ganze Jahr über hingearbeitet wurde. Jetzt ist er endlich da!

Du bist weit weg von Zuhause und genießt das unbeschwerte Gefühl, der Kopf ist frei, es wird viel gelacht und ausgelassen gefeiert. Die perfekte Situation um mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen und sich auf einen Flirt einzulassen.

Der Urlaubsflirt lässt auch nicht lange auf sich warten, mit einer einheimischen Frau aus dem Urlaubsland oder mit einer anderen Urlauberin, die im gleichen Hotel oder Ort ihren Urlaub verbringt.

Ihr versteht Euch super, kommt Euch näher, habt viel Spaß miteinander, ein paar Tage, oder sogar ein paar Wochen.

Dann geht der Flieger wieder Richtung Heimat und die schöne Erinnerung bleibt. Zuhause angekommen geht Dir Dein Urlaubsflirt nicht aus dem Kopf – Du fragst Dich, was Du tun kannst, ob sie Dich auch vermisst und ob es sinnvoll ist, jetzt dranzubleiben.

Eines vorweg: Ein Urlaub ist immer eine Art „Ausnahmezustand“ – Du bist fernab von Deinem Alltag – mit ganz viel Entspannung und Leichtigkeit. Dieser Gefühlszustand ist im Normalfall im Alltagstrott weniger vorhanden. Von Mo-Fr herrscht eher Arbeitsdruck, Familienstress und andere Probleme.

Deshalb ist die große Frage, ob Du und Dein Urlaubsflirt auch im Alltag zueinander passen!

Wie gehst Du jetzt vor, um das herauszufinden? Mit den folgenden Schritten!

Urlaubsflirt vergessen? Starte mit der Selbstreflexion

Mit ein bisschen Abstand von Alkohol, Urlaubsflair und Testosteronüberschuss, gehe nochmal in Dich und frage Dich ganz nüchtern, bevor Du irgendeinen Kontakt mit ihr aufnimmst:

💡 Was sind eigentlich die Dinge, die ich an einer Partnerin wichtig finde?

💡 Passt mein Urlaubsflirt mit diesen Kriterien überhaupt in mein Lebensumfeld, in meinen Lebensalltag, erfüllt sie die Dinge, die ich mir wünsche?

💡 Bin ich bereit ggf. eine Fernbeziehung mit allen Konsequenzen auf mich zu nehmen? (Lese auch meinen Blogbeitrag zum Thema Fernbeziehung -> hier klicken)

Alle Männer, die neu in meinem Coachingprogramm sind, stellen sich am Anfang genau diese wichtigen Fragen: Wer passt überhaupt zu mir? Welche Bedürfnisse habe ich? Was ist mir wichtig? Was sind meine A und B Prioritäten bei einer Frau? Denn Klarheit ist bei der Partnersuche extrem wichtig. Nur dann kann man die richtigen Schritte gehen, passende Techniken nutzen und erfolgreich Strategien anwenden.

Das Problem ist nämlich: Wenn Du nicht genau weißt, wer wirklich zu Dir passt, dann machst Du die falschen Schritte und findest Dich im schlimmsten Fall in einer unglücklichen Beziehung wieder, die Dir Deine wertvolle Lebenszeit raubt, oder Du versumpfst im schmerzhaften Liebeskummer.

Das will doch keiner!

Wenn Du Dir unsicher bist, wer wirklich zu Dir passt und bevor Du einen falschen Schritt gehst, nutze die Gelegenheit und nehme Kontakt zu mir auf. Wir schauen gemeinsam, Schritt für Schritt, wie Du einfach und mit Spaß Dein Datingleben auf das nächste Level bringst und ob es sich lohnt an Deinem Urlaubsflirt dranzubleiben.

Urlaubsflirt wiedersehen? So gehst Du vor!

Wenn Du eindeutig herausgefunden hast, dass sie Potenzial für die Partnerin auf Augenhöhe für Dich hat, dann solltest Du sie nicht vergessen, sondern: Dran bleiben!

Schritt 1:

Es ist wichtig, möglichst zeitnah einen Kontakt herzustellen, d.h. nicht wochenlang nach Eurem letzten Treffen abzuwarten, sondern direkt nachdem Du wieder zuhause in Deinem Alltag angekommen bist. Dann, wenn die Erinnerungen an die gemeinsame Zeit, noch frisch sind und die Schmetterlinge im Bauch noch kribbeln.

Schritt 2:

Halte den Kontakt aufrecht, ob über Videochat, WhattsApp oder Telefonieren. Mach den ersten Schritt, und zeige ihr, dass Du weiterhin Interesse an ihr hast. Vereinbare ein Treffen auf neutralem Boden mit ihr. Verbringt Zeit miteinander, um herauszufinden, ob es auch für den Alltag miteinander matcht.

Schritt 3:

Dein Urlaubsflirt lebt im Urlaubsland und ihr könnt Euch nicht so einfach wiedersehen? Dann nutzt unbedingt die Videochat Funktionen übers Internet oder Handy. Seht Euch über Videokamera, das verbindet mehr, als nur telefonieren, chatten oder mailen, denn Eure Mimik, Gestik und Körpersprache sind in der Kommunikation super wichtig.

Frage Dich aber vorher: Ist das Beziehungsmodell LAT – Living apart together – überhaupt das richtige für mich? Bevor Du anfängst, viel Zeit und Energie reinzustecken.

(Lese auch meinen Blogbeitrag zum Thema Beziehungsmodelle -> hier klicken)

Bei Dir ist es verzwickter und Du bist Dir unsicher, wie Du den ersten Schritt konkret machen sollst?

Dann melde Dich bei mir zum kostenfreien Erstgespräch an und wir schauen gemeinsam, Schritt für Schritt, ob und wie ich Dir weiterhelfen kann.

Ich freue mich auf das Gespräch mit Dir, aber nur, wenn Du jetzt aktiv wirst.

Deine Julia

Hier geht´s zum Radiointerview mit Radio SWR1 Rheinland-Pfalz zum Thema „Urlaubsflirt“

Radio SWR1: Frau Mattes, wo lerne ich im Urlaub am Besten jemanden kennen?

Julia Mattes: Das kann eigentlich überall sein: Der Mann, der neben mir am Hotel-Buffet ansteht. Die Frau auf der Nachbarliege am Hotelpool. Menschen beim gemeinsamen Party machen im Beach-Club – also überall, wo ich auf Leute treffen kann. Wenn ich allerdings mit meinem Urlaubsroman auf meinem Hotelzimmer ganz zurückgezogen bin, dann wird´s schwierig, mit anderen in Kontakt zu treten und auch zu flirten.

Radio SWR1: Wie spreche ich jemanden an, der/die mir gefällt- gibt´s bestimmte Sprüche?

Julia Mattes: Der beste Anmachspruch ist immer noch der einfachste und simpelste Spruch mit nur 2 Buchstaben: H I ! Hi, ich bin der Thomas, ich bin die Tina, Du bist mir gerade aufgefallen. Und dann eine Frage stellen. Was liest Du da Spannendes? Oder was trinkst Du da gerade, das sieht erfrischend aus? Letztlich geht es gar nicht so viel darum, WAS man konkret sagt, sondern viel mehr, WIE man es sagt. Ob man dabei sympathisch, charmant und selbstbewusst rüberkommt.

Radio SWR1: Gibt es auch NoGo´s?

Julia Mattes: Ja, es gibt auch NoGo´s beim Flirten im Urlaub. Ein Klassiker NoGo ist natürlich, zu stark betrunken zu sein. Übermäßiger Alkoholkonsum hilft zwar beim Hemmungen abbauen und beim Mutiger werden, wenn man sonst sehr schüchtern ist und sich nicht traut jemanden anzusprechen, aber das kann dann eben schnell nach hinten los gehen. Also immer schauen, dass der Pegel nicht zu hoch ist, beim 1.Ansprechen, lieber nach dem 1.Bier und nicht nach dem 3.Bier loslegen.

Radio SWR1: Gibt es da vielleicht auch Unterschiede – wenn mein Flirt aus einem anderen Land kommt – muss ich da was Spezielles beachten?

Julia Mattes: Vor jeder Urlaubsreise sollte man sich zumindest ein bisschen mit dem Land auseinander setzen, wo man hinreise. Reiseführer anschauen, Internet recherchieren. Gerade wenn es außerhalb von Europa ist. Ein Beispiel: Bei den Brasilianer ist es zB ganz normal, dass die männlichen Brasilianern, den Frauen viele Komplimente machen, mehr als das bei uns in Deutschland der Fall ist. Das gehört da einfach dazu, das gehört zur Mentalität. Man zeigt recht offen als Mann in Brasilien, dass man die Frau toll findet. Wohingegen es in Brasilien ein NoGo ist, wenn ein Nicht-Brasilianischer Mann, also Bsp ein Deutscher, einer Einheimischen viele Komplimente macht. Da wird das dann gleich so interpretiert, dass der nur mit ihr in die Kiste will. Oder wenn wir in Europa bleiben, bei unseren Nachbarn in den Niederlanden. Da ist es sehr gleichberechtigt, was das Ansprechen angeht. Da werden Frauen selbst aktiv und machen den 1.Schritt. Da wird nicht gewartet, bis der Mann das macht. Also wie man sieht, auch beim Flirten, andere Länder, andere Sitten.

Radio SWR1: Kann ich beim Flirt auch mal eine ganz andere Rolle spielen – so als Femme Fatale zum Beispiel – oder sollte ich ehrlich sein?

Julia Mattes: Ein Flirt ist immer leicht, fluffig, verspielt, gepaart mit Neugier und Offenheit. Es ist ein kurzer Moment. Das gelingt mir am Besten, wenn ich diese Seite an mir, die neugierige, offene, humorvolle, selbstbewusste Seite, wenn ich die an den Tag lege, wenn ich mich traue mich zu zeigen, und mich darauf einzulassen. Das fällt nicht jedem leicht, aber die gute Nachricht ist: Das kann man lernen, zB in einem Coaching.

Radio SWR1: Wie verabschiede ich mich am besten von einem Flirt, wenn es für mich nur ein Urlaubsding war?

Julia Mattes: Dann spiele ich mit offenen Karten, dann bin ich ehrlich. Dann sage ich, das es schön war, bedanke mich für die schöne Zeit und dass ich jetzt aber wieder in meinen Alltag zurückgehe. Ein NoGo wäre hier: Einfach abzutauchen, den anderen zu ghosten, also nicht auf die Anrufe oder Nachrichten des Flirtpartners zu reagieren. Das macht man nicht, sondern ich sage dem Anderen ganz klar, woran er bei mir ist.

Julia Mattes ist Deutschlands Flirt und Dating-Expertin Nr. 1. Sie hilft Singles dabei, die passende Partnerin oder den passenden Partner fürs Leben zu finden.

lets get social

Instagram

Trag Dich jetzt ein, damit Du immer up to date bist und keinen Beitrag mehr verpasst: