Eifersucht – Die Red Flag für jede Beziehung

Lesezeit: 5:08 min

Hast Du Dich schonmal gefragt:

Warum ist man eigentlich eifersüchtig?

Wo fängt Eifersucht an?

Was sagt Eifersucht über mich aus?

Wie kann ich meine Eifersucht bekämpfen oder überwinden?

Dann ist dieser Artikel genau das richtige für Dich!

Das Problem mit der Eifersucht ist ganz einfach: Wenn die Eifersucht Überhand nimmt, zerstört es Deine Beziehung! Starke Eifersucht treibt Frauen in die Hände von anderen Männern! Zu stark ausgeprägte Eifersucht lässt einen Mann klein und schwach erscheinen.

Wie Du also eine langfristige und gesunde Partnerschaft führen kannst, mit Liebe und Vertrauen, erfährst Du JETZT!

Ist Eifersucht normal?

Jeder Mensch kennt das Gefühl der Eifersucht. Diese Emotion, dieses Gefühl der Eifersucht fühlen wir z.B. wenn wir Kinder sind. Wir spüren es gegenüber unseren Geschwistern. Unsere Geschwister bekommen von unseren Eltern mehr Aufmerksamkeit oder Zuwendung. Dann entsteht Eifersucht.

Später dann in der Schulzeit gegenüber eines beliebteren Klassenkameraden. Den Klassenkameraden empfinden wir als stärker und größer. Vielleicht schreibt er sogar bessere Noten. Schon sind wir eifersüchtig auf ihn.

Oder in Liebesbeziehungen, wenn wir Angst haben, die Partnerin an jemand anderes zu verlieren, der vermeintlich „besser“ ist als wir selbst.

Bei dem Gefühl der Eifersucht fühlen wir uns klein und abhängig. Ein unschönes Gefühl, das besonders Männer versuchen zu verdrängen.

Männer, wie auch Frauen, sind gleichermaßen von Eifersucht betroffen. (lt.wissenschaftlicher Studien).

Wo fängt Eifersucht an?

Ich finde, das Wort Eifersucht kann man wunderbar zerlegen und zwar in „Eifer“ und „Sucht“. Von der Bedeutung her, sucht man also ganz eifrig nach etwas. Aber nach was nur? Ich löse jetzt schon auf: Letztlich nach Sicherheit, Vertrauen und Stabilität. 

Wo fängt sie nun an, die Eifersucht?

Eifersucht kann unterschiedliche Formen und Intensitäten haben. Eifersucht lässt sich, nach Psychotherapeut Dr. Wolfgang Krüger, in 3 Formen unterteilen:

Die 1.Form, die „milde Form der Eifersucht“, kennen wir alle. Sie ist situationsbedingt. Stell Dir vor, Deine Freundin ist mit Dir zusammen auf einer Party und sie unterhält sich angeregt mit einer anderen Person. Nichts wildes, und Du lässt Dich auch schnell von Deiner Freundin davon überzeugen, dass es keinen Grund zur Sorge gibt.

Die 2. Form, die „mittlere Form der Eifersucht“  ist auch situationsbedingt. Stell Dir vor, Deine Freundin unterhält sich zu viel mit anderen Leuten, und schenkt ihnen oft zu viel Aufmerksamkeit. Dann fühlst Du Dich in diesen Situationen zurückgesetzt und nicht beachtet.

Die 3. Form, die „massive Form der Eifersucht“ ist nicht situationsbedingt, sondern ist nonstop – man sagt auch, in diesem Fall ist die Eifersucht neurotisch. Das bedeutet, Du bist ohne direkten Grund eifersüchtig und fühlst Dich schlecht.

Eifersucht gehört zur Liebe dazu – wirklich?

Liebe speist sich aus Vertrauen und Anerkennung. Eifersucht hingegen ist genau das Gegenteil. Bei der Eifersucht ist kein Vertrauen und keine Sicherheit vorhanden.

„Eifersucht ist die Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft!“

Wenn man gelegentlich situationsbedingt mal eifersüchtig ist, also die „milde Form der Eifersucht“ hat, dann kann man das als Liebesbeweis interpretieren, und sorgt damit vielleicht sogar als Warnsignal, um eine Beziehung zu retten oder zu stabilisieren, wenn sie neigt, auseinander zu brechen.

Je häufiger wir allerdings eifersüchtig sind, umso mehr belastet es die Beziehung und desto ungesünder wird die Eifersucht.

Warum ist man eigentlich eifersüchtig?

Wie bei vielen Verhaltensweisen und Emotionen, die wir verstärkt in unserem Erwachsenen-Sein erleben, liegt der Ursprung im Kindesalter.

Wer also eine massive Form von Eifersucht spürt, als Erwachsener, hat den Ursprung im Kindesalter: Es kann z.B. sein, dass sich die Eltern früh getrennt haben, und man als Kind dadurch erlebt hat, dass Bindungen etwas Unzuverlässiges sind. Manche haben ein traumatisches Verlust-Erlebnis in der Vergangenheit erlebt.

Oder es wurden Geschwister geboren und dadurch hatte man als Kind das Gefühl vermittelt bekommen, dass man die Aufmerksamkeit der Eltern teilen muss.

Was sich allerdings immer wieder zeigt, ist, dass Menschen mit starker Eifersucht ein kleines Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein haben. Sie leben in der ständigen Angst, dass die Partnerin an der nächsten Ecke einen „besseren“ Mann finden könnte.

Bin ich krankhaft eifersüchtig?

Krankhaft eifersüchtig ist, wer selbst stark unter seiner Eifersucht leidet. Wenn Du selbst merkst, dass Dein Verhalten ungesund ist, aber keine Kraft hast, selbst an Deinem Verhalten etwas zu verändern, dann kann es sich zu einer gefährlichen Eigendynamik innerhalb der Beziehung entwickeln.

Diese Anzeichen und Verhaltensweisen deuten darauf hin, dass es sich um eine krankhafte Form der Eifersucht handelt:

🚩 Du misstraust Deiner Partnerin offensichtlich
🚩 Du machst ihr ständig Anschuldigungen
🚩 Bei dem allerkleinsten Anlass reagierst Du emotional über
🚩 Du kontrollierst permanent Deine Partnerin, z.B. liest Du heimlich ihre Emails oder SMS, machst Kontrollanrufe
🚩 Du lässt sie ausspionieren von einer dritten Person
🚩 Du engst sie innerhalb der Partnerschaft ein
🚩 Du verbietest ihr soziale Kontakte
🚩 Du forderst von ihr ständig Vertrauens- und Liebesbeweise

Wie kann ich meine Eifersucht bekämpfen oder überwinden?

Frauen fühlen sich auf Dauer in einer Beziehung abgestoßen von Männern, die übertrieben eifersüchtig sind. Übertriebene Eifersucht ist eine Red-Flag in der Beziehung. Oft treibt ein Mann mit seinem Verhalten, Eifersucht und Kontrollwahn, die Frau erst recht in die Arme eines anderen Mannes.

Was also tun, um die Eifersucht in den Griff zu bekommen und die Spirale negativer Gedanken zu durchbrechen?

Die gute Nachricht ist: Es muss nicht so bleiben, wie es gerade ist! Es gibt einen Weg raus aus der Negativ-Spirale, aus dem seelischen Leid, von Eifersucht, Kontrollwahn und Aggression.

Bei der Eifersucht geht es immer darum, das eigene Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein zu stabilisieren und positiv weiterzuentwickeln. Es geht darum, Verlustängste zu überwinden und Sicherheit, Vertrauen und Stabilität in die eigene Beziehung zu sich selbst (Eigenverantwortung & Selbstliebe) und in die Beziehung zur Partnerin zu bringen.

Viele Männer in meinen Coachingprogrammen haben diese Art der Persönlichkeitsentwicklung für sich genutzt, um ihre Eifersucht zu überwinden und entspannter, freier und stabiler in eine neue, gesunde Beziehung zu starten.

Professionelles Coaching ist ein Weg, um dem Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl einen positiven Schub nach vorne zu geben. 

Du möchtest Dich weiterentwickeln und Deine Eifersucht in den Griff bekommen? Oder Du möchtest nicht mehr an Frauen geraten, die permanent eifersüchtig sind?

Dann melde Dich bei mir zum kostenfreien Erstgespräch an und wir schauen gemeinsam, Schritt für Schritt, ob und wie ich Dir weiterhelfen kann.

Ich freue mich auf das Gespräch mit Dir, aber nur, wenn Du jetzt aktiv wirst.

Deine Julia

Hier habe ich für Dich noch weiterführende Literatur zum Thema Eifersucht herausgesucht (Affiliate-Links):

Buch

Buch

Vortrag Audio

Julia Mattes ist Deutschlands Flirt und Dating-Expertin Nr. 1. Sie hilft Singles dabei, die passende Partnerin oder den passenden Partner fürs Leben zu finden.

lets get social

Instagram

Trag Dich jetzt ein, damit Du immer up to date bist und keinen Beitrag mehr verpasst: